Impressum

Offener Brief an alle Kunden

vom Mailserver mail1.spacekoelnsrv1.de wurde erneut eine hohe Anzahl SPAM verschickt. Dies geschieht mittlerweile alle 3-4 Monate. Die Gründe hierfür sind fast ausschließlich schlecht gepflegte und verwaiste E-Mail-/FTP-Accounts mit teilweise unsicheren Passwörtern.

Was passiert, nachdem eine hohe Anzahl SPAM verschickt wird?

Viele Mailserver Ihrer Empfänger-Adressen setzen BLACKLISTING ein und blockieren Ihre E-Mails und schicken sie als unzustellbar zurück. Manche blockieren für einen Tag, manche für eine Woche! Unserer Hauptarbeit nach einem Missbrauch besteht darin, den Mailserver wieder aus den SPAM-Listen entfernen zu lassen. Ein sehr zeitaufwendiger und manchmal auch kostenintensiver Vorgang.

Was kann man tun?

  • Benutzen Sie stets komplexe Passwörter. Mit Sonderzeichen und Groß- und Kleinschreibung!
  • Wechseln Sie häufig Ihre Passwörter! Vor allem, nachdem Ihr Rechner von einem Virus oder Trojaner befallen wurde.
  • Benutzen Sie nur sichere Verbindungen (SSL, TLS)!
  • Wechseln sie vom "shared Hosting" auf einen vServer!

Benötigen Sie eine reibungslose Kommunikation und möchten Sie unabhängig von Dritten sein, wechseln Sie auf einen vServer mit eigener IP. Sie sind dann nicht mehr auf andere Kunden angewiesen! Auf einem vServer nutzen Sie alle Dienste exklusiv. Wichtig auch und vor allem für Webshops. Vom Webserver generierte Mails können auch durch Blacklists gesicherte Mailserver abgewiesen werden.

Gerne erstellen wir Ihnen hierfür ein kostengünstiges Upgrade-Angebot!

Definition „shared-Hosting“

Beim normalen Webhosting, dem sog. shared-Hosting, teilen sich mehrere Benutzer einen physikalischen Server und eine IP-Adresse. Dies ist die einfachste und somit kostengünstigste Variante des Hostings. Technisch bringt sie folgende Nachteile mit sich: Wird eine Seite eines Kunden stark beansprucht, sinkt die Gesamtleistung des Servers. Im Falle einer Attacke oder bei der Ausführung von Schadcode kann der Server sogar beschädigt und vom Netz genommen werden. Schlecht gepflegte CMS-Systeme werden immer öfter Ziel von Hackern. Haben sich diese erst einmal unbemerkt Zugang verschafft, wird vom Server SPAM verschickt und Schadsoftware verschickt. Der gesamte Server wird auf Blacklisten gesetzt und ist nur noch eingeschränkt erreichbar. Für private Benutzer sicherlich kein zu großes Risiko, für gewerbliche Kunden bedeutet das jedoch im schlimmsten Fall Umsatzeinbußen und schlechte Außendarstellung.

Mehr Informationen finden Sie hier:
http://spacekoeln.de/index.php/cloud-hosting

Wie immer versuchen wir den Mailserver schnellstmöglich aus den Listen zu befreien.

space.koeln versucht seit Jahren seinen Kunden bestmöglichen persönlichen Support, moderne Technik und ein großes Maß an Sicherheit zu gewährleisten. Dies wird durch steigende Anforderungen und steigende Cyberkriminalität immer aufwändiger und kostenintensiver. Daher haben wir uns entschlossen ab sofort folgende zwei Modelle anzubieten:

(Bei der nächsten Vertragsverängerung müssen Sie sich für ein Modell entscheiden. Solten Sie keine Auswahl treffen, bleibt Ihr aktuell gewähltes Modell aktiv)



Modell 1: shared-Hosting

Bei diesem Modell bleibt für Sie alles, wie es ist:

  • Sollte ein Mail- oder Webserver Mails nicht zustellen können, versuchen wir Alles, um diesen schnellstmöglich wieder versandfähig zu machen.
  • Im Falle eines Totalausfalls, kann der Server für einen bis mehrere Tage nicht erreichbar sein.
  • Kein Support per Telefon.
  • Einspielen von Backups, Anpassungen und sonstige Dienstleistungen (Fernwartung, Einspielung von Datenbanken, etc.) werden für 60 EUR/Stunde abgerechnet. Kleinste Einheit sind 15 Minuten.
  • Ab 0,99 EUR/Monat
  • Skalierbar: Webspace, Traffic, Anzahl der Features wie Datenbanken, FTP-Accounts,...
  • Empfohlen für private Seiten.


Modell 2: vServer


Bei diesem Modell ziehen alle Ihre Daten von den shared-Hosting-Servern auf Ihren eigenen vServer um*:

  • Eine IP-Adresse für Ihre Dienste exklusiv!
  • Vollkommende Unabhängigkeit vom Verhalten Dritter.
  • Extrem schnelles Backup und Wiederherstellung einer laufender Konfiguration (Snapshot). Innerhalb von 5 Minuten ist ein gesicherter, funktionierender Zustand wieder online.
  • Support per Telefon möglich, Support per Mail. Erstellen und Wiederherstellen von Backups (Snapshots) kostenlos.
  • Sonstige Dienstleistungen (Fernwartung, Einspielung von Datenbanken, etc.) werden für 60 EUR/Stunde abgerechnet. Kleinste Einheit sind 15 Minuten.
  • Ab 11,99 EUR/Monat
  • Skalierbar: RAM, CPU, Anzahl Snapshots, Webspace, Traffic. Anzahl der Features wie Datenbanken, FTP-Accounts, …sind abhängig vom gebuchtem vServer-Modell.
  • Upgrade auf ein größeres Modell jederzeit möglich!
  • Kostenlose Let’s Encrypt SSL-Zertifikate für alle Dienste**
  • Empfohlen für gewerbliche Kunden, Webshops.

 

*Einmalige Pauschale für die Datenübernahme aus shared-Hosting 49,99 EUR
**nicht für Umlaute-Domains


spacekoeln
Florian Kimmerl

Privacy Policy

Datenschutzerklärung

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung klärt Nutzer über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den verantwortlichen Anbieter Florian Kimmerl, Hardefuststr. 15, 50667 Köln, Tel.: +49 221 382733, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! auf dieser Website (im folgenden “Angebot”) auf.

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG).

Zugriffsdaten/ Server-Logfiles

Der Anbieter (beziehungsweise sein Webspace-Provider) erhebt Daten über jeden Zugriff auf das Angebot (so genannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören:

Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Der Anbieter verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Der Anbieterbehält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.

Umgang mit personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören der Name, die Emailadresse oder die Telefonnummer. Aber auch Daten über Vorlieben, Hobbies, Mitgliedschaften oder welche Webseiten von jemandem angesehen wurden zählen zu personenbezogenen Daten.

Personenbezogene Daten werden von dem Anbieter nur dann erhoben, genutzt und weiter gegeben, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder die Nutzer in die Datenerhebung einwilligen.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Kommentare und Beiträge

Wenn Nutzer Kommentare im Blog oder sonstige Beiträge hinterlassen, werden ihre IP-Adressen gespeichert. Das erfolgt zur Sicherheit des Anbieters, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte schreibt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall kann der Anbieter selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und ist daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Kommentarabonnements

Die Nachfolgekommentare können durch Nutzer abonniert werden. Die Nutzer erhalten eine Bestätigungsemail, um zu überprüfen, ob sie der Inhaber der eingegebenen Emailadresse sind. Nutzer können laufende Kommentarabonnements jederzeit abbestellen. Die Bestätigungsemail wird Hinweise dazu enthalten.

Newsletter

Mit dem Newsletter informieren wir Sie über uns und unsere Angebote.

Wenn Sie den Newsletter empfangen möchten, benötigen wir von Ihnen eine valide Email-Adresse sowie Informationen, die uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen Email-Adresse sind bzw. deren Inhaber mit dem Empfang des Newsletters einverstanden ist. Weitere Daten werden nicht erhoben. Diese Daten werden nur für den Versand der Newsletter verwendet und werden nicht an Dritte weiter gegeben.

Mit der Anmeldung zum Newsletter speichern wir Ihre IP-Adresse und das Datum der Anmeldung. Diese Speicherung dient alleine dem Nachweis im Fall, dass ein Dritter eine Emailadresse missbraucht und sich ohne Wissen des Berechtigten für den Newsletterempfang anmeldet.

Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten, der Email-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen. Der Widerruf kann über einen Link in den Newslettern selbst, in Ihrem Profilbereich oder per Mitteilung an die oben stehenden Kontaktmöglichkeiten erfolgen.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Es kann vorkommen, dass innerhalb dieses Onlineangebotes Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos von YouTube, Kartenmaterial von Google-Maps, RSS-Feeds oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend bezeichnet als "Dritt-Anbieter") die IP-Adresse der Nutzer wahr nehmen. Denn ohne die IP-Adresse, könnten sie die Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch haben wir keinen Einfluss darauf, falls die Dritt-Anbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern. Soweit dies uns bekannt ist, klären wir die Nutzer darüber auf.

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Sie können viele Online-Anzeigen-Cookies von Unternehmen über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/ verwalten.

Registrierfunktion

Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Angebotes verwendet. Die Nutzer können über angebots- oder registrierungsrelevante Informationen, wie Änderungen des Angebotsumfangs oder technische Umstände per E-Mail informiert werden. Die erhobenen Daten sind aus der Eingabemaske im Rahmen der Registrierung ersichtlich. Dazu gehören [HIER BITTE DIE ERHOBENEN DATEN EINGEBEN, Z.B. NAME, POSTALISCHE ADRESSE, E-MAIL-ADRESSE, IP-ADRESSE UND DEREN ZWECK, ZUM BEISPIEL COMMUNITY ODER PRODUKTESTS].

Piwik

Dieses Angebot benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Nutzerzugriffe. Piwik verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf dem Computer der Nutzer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch die Nutzer ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieses Agebotes werden auf dem Server des Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Nutzer können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; Der Anbieter weisen die Nutzer jedoch darauf hin, dass sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. [IFRAME MIT DEUTSCHER ÜBERSETZUNG UND OPT-OUT COOKIE EINSETZEN]

Verwendung von Facebook Social Plugins

Dieses Angebot verwendet Social Plugins ("Plugins") des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird ("Facebook"). Die Plugins sind an einem der Facebook Logos erkennbar (weißes „f“ auf blauer Kachel, den Begriffen "Like", "Gefällt mir" oder einem „Daumen hoch“-Zeichen) oder sind mit dem Zusatz "Facebook Social Plugin" gekennzeichnet. Die Liste und das Aussehen der Facebook Social Plugins kann hier eingesehen werden: https://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Wenn ein Nutzer eine Webseite dieses Angebots aufruft, die ein solches Plugin enthält, baut sein Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Der Anbieter hat daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informiert die Nutzer daher entsprechend seinem Kenntnisstand:

Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer die entsprechende Seite des Angebots aufgerufen hat. Ist der Nutzer bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch seinem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Nutzer mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den Like Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Falls ein Nutzer kein Mitglied von Facebook ist, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass Facebook seine IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. Laut Facebook wird in Deutschland nur eine anonymisierte IP-Adresse gespeichert.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer , können diese den Datenschutzhinweisen von Facebook entnehmen: https://www.facebook.com/about/privacy/.

Wenn ein Nutzer Facebookmitglied ist und nicht möchte, dass Facebook über dieses Angebot Daten über ihn sammelt und mit seinen bei Facebook gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, muss er sich vor dem Besuch des Internetauftritts bei Facebook ausloggen. Weitere Einstellungen und Widersprüche zur Nutzung von Daten für Werbezwecke, sind innerhalb der Facebook-Profileinstellungen möglich: https://www.facebook.com/settings?tab=ads.

Twitter

Dieses Angebot nutzt die Schaltflächen des Dienstes Twitter. Diese Schaltflächen werden angeboten durch die Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA. Sie sind an Begriffen wie "Twitter" oder "Folge", verbunden mit einem stillisierten blauen Vogel erkennbar. Mit Hilfe der Schaltflächen ist es möglich einen Beitrag oder Seite dieses Angebotes bei Twitter zu teilen oder dem Anbieter bei Twitter zu folgen.

Wenn ein Nutzer eine Webseite dieses Internetauftritts aufruft, die einen solchen Button enthält, baut sein Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Twitter auf. Der Inhalt des Twitter-Schaltflächen wird von Twitter direkt an den Browser des Nutzers übermittelt. Der Anbieter hat daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Twitter mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informiert die Nutzer entsprechend seinem Kenntnisstand. Nach diesem wird lediglich die IP-Adresse des Nutzers die URL der jeweiligen Webseite beim Bezug des Buttons mit übermittelt, aber nicht für andere Zwecke, als die Darstellung des Buttons, genutzt.
Weitere Informationen hierzu finden sich in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand 14.04.2016

§ 1 Gegenstand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Spacekoeln, nachfolgend auch Anbieter genannt, erbringt seine Dienstleistungen wie veröffentlicht auf der Spacekoeln.de Webseite und ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Sie gelten für alle künftigen Geschäftsbeziehungen sowohl mit Privatpersonen als auch mit Unternehmen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

§ 2 Generelle Bezeichnungen
1) Spacekoeln - Der Anbieter ist Florian Kimmerl, Blücherstr. 5, 50733 Köln, Deutschland, nachfolgend auch "Spacekoeln" oder "Anbieter" genannt. Produkte und Dienstleistungen, angeboten von Spacekoeln auf seiner Website, sind nachfolgend "Produkte und Dienstleistungen" oder "Dienstleistungen" genannt. Klienten, welche die Dienstleistungen von Spacekoeln in Anspruch nehmen oder Produkte kaufen oder mieten, sind nachstehend "Kunde" genannt.

2) Exklusive Anwendung von Spacekoeln - Alle Bezeichnungen und Konditionen, nachfolgend "Vertrag" "Vereinbarung", "Geschäftsbedingungen" genannt, gelten ausschließlich für die Vereinbarung zwischen Spacekoeln und dem Kunden.

§ 3 Leistungspflichten des Anbieters
1) Der Anbieter gewährleistet eine Erreichbarkeit seiner Internet-Infrastruktur von 99% während der Vertragslaufzeit. Hiervon ausgenommen sind Zeiten, in denen die Erreichbarkeit aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich des Anbieters liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter etc.).

2) Soweit der Anbieter kostenlose Zusatzleistungen zur Verfügung stellt, hat der Kunde auf ihre Erbringung keinen Erfüllungsanspruch. Der Anbieter ist befugt, solche bisher vergütungsfrei zur Verfügung gestellten Dienste innerhalb einer Frist von 24 Stunden einzustellen, zu ändern oder nur noch gegen Entgelt anzubieten. In diesem Fall informiert der Anbieter den Kunden unverzüglich.

3) Soweit nicht ausdrücklich mit dem Kunden schriftlich vereinbart, hat der Kunde keinen Anspruch auf kostenlose technische Unterstützung (Support) gegen den Anbieter. Geleistet wird der Support ausschließlich per E-Mail an Werktagen. Der Anbieter leistet keinen direkten Support für Kunden des Kunden, sofern keine andere Vereinbarung schriftlich getroffen wurde.

4) Der Anbieter darf die ihm obliegenden Leistungen auch von fachkundigen Dritten erbringen lassen.

§ 4 Internet Domains
1) Sofern der Kunde über den Anbieter eine Domain registrieren lässt, kommt der Vertrag ausschließlich zwischen dem Kunden und der jeweiligen Vergabestelle zustande, der Anbieter wird nur als Bevollmächtigter des Kunden tätig. An der Domain materiell Berechtigter ist ausschließlich der Kunde. Es gelten die Bedingungen der jeweiligen Vergabestelle. 

2) Der Anbieter hat auf die Domainvergabe keinen Einfluss. Er übernimmt keine Gewähr dafür, dass die für den Kunden beantragten Domains zugeteilt (delegiert) werden können, frei von Rechten Dritter sind oder auf Dauer Bestand haben. Das gilt auch für die unterhalb der Domain des Anbieters vergebenen Subdomains.

§ 5 Anbieterwechsel
1) Für die Übernahme der Betreuung einer bereits auf den Kunden registrierten Domain hat der Kunde die Freigabe der Domain bei seinem bisherigen Anbieter zu beantragen. Dem Antrag auf Übernahme der Domain an Spacekoeln muss eine Freigabebestätigung des alten Anbieters beigefügt werden.

2) Für bereits registrierte Domains lässt der Anbieter bei der Domain-Vergabestelle einen KK-Antrag (Konvektivitäts-Koordination) stellen. Gebühren, die dadurch entstehen, dass die zu übernehmende Domain durch den bisherigen Anbieter nicht freigegeben ist, hat der Kunde zu tragen, auch wenn wegen unterbliebener Freigabe eine Übernahme nicht stattfinden konnte. Diese Gebühren kommen zu den Gebühren, die durch einen erneuten Antrag nach erfolgter Freigabe anfallen, hinzu.

§ 6 Rechte Dritter
1) Für die hinterlegten Inhalte ist allein der Kunde verantwortlich.

2) Der Kunde darf durch die Internet-Präsenz sowie dort eingeblendete Banner nicht gegen gesetzliche Verbote, die guten Sitten und Rechte Dritter (Marken, Namens-, Urheber-, Datenschutzrechte usw.) verstoßen. Insbesondere darf der Kunde auf der ihm zur Verfügung gestellten Internet-Präsenz keine Inhalte hinterlegen, die rassistisch, ausländerfeindlich, kinderpornografisch, kriegs- oder gewaltverherrlichend oder sonst geeignet sind, die Würde des Menschen anzugreifen.Von Ersatzansprüchen Dritter, die auf der unzulässigen Verwendung einer Domain oder sonstiger Rechtsverletzung beruhen, stellt der Kunde den Anbieter frei.

3) Der Anbieter ist bei einem Verstoß gegen eine der zuvor genannten Verpflichtungen berechtigt, seine Leistungen mit sofortiger Wirkung einzustellen und bevollmächtigt, die Domain im Namen des Kunden freizugeben.

§ 7 Pflichten des Kunden
1) Der Kunde hat sicherzustellen, dass von den auf seiner Internet-Präsenz hinterlegten Inhalten tagesaktuelle Sicherungskopien erstellt werden, die nicht auf dem Webserver selbst gespeichert werden dürfen, um so eine schnelle und kostengünstige Wiederherstellung der Internet-Präsenz bei einem evtl. Systemausfall zu gewährleisten.

2) Der Kunde versichert, dass sämtliche dem Anbieter gegenüber gemachten Angaben richtig und vollständig sind. Dieses betrifft insbesondere Name, postalische Anschrift, E-Mail-Adresse sowie Telefon- und Telefax-Nummer des Kunden. Der Anbieter ist über Änderungen der mitgeteilten Daten unverzüglich zu unterrichten. Auf Anfrage ist dem Anbieter die aktuelle Richtigkeit der Angaben binnen 7 Tagen ab Zugang zu bestätigen.

3) Der Kunde hat in seinen E-Mail-Postfächern eingehende Nachrichten in regelmäßigen Abständen abzurufen. Für den Kunden eingegangene persönliche Nachrichten, die nicht binnen vier Wochen nach Eingang auf dem Mailserver von ihm abgerufen wurden, darf der Anbieter ungeprüft löschen. Der Anbieter behält sich weiter das Recht vor, für den Kunden eingehende persönliche Nachrichten an den Absender zurückzusenden, wenn die in den jeweiligen Tarifen vorgesehenen Kapazitätsgrenzen überschritten sind.

4) Der Kunde verpflichtet sich, zum Zwecke des Zugangs erhaltene oder selbst erstellte Passwörter vor Dritten geheim zu halten. Sobald er davon Kenntnis erlangt, dass unbefugten Dritten solche Passwörter bekannt sind, hat er den Anbieter hiervon unverzüglich schriftlich zu informieren. 

5) Der Kunde verpflichtet sich, bei Gestaltung seiner Internet-Präsenz auf Techniken zu verzichten, die eine übermäßige Inanspruchnahme der Einrichtungen des Anbieters verursachen, insbesondere CGI- und PHP-Skripte. Der Anbieter kann Internet-Präsenzen mit diesen Techniken nach Mitteilung an den Kunden vom Zugriff durch Dritte ausschließen, bis der Kunde die Techniken beseitigt/deaktiviert hat.

6) Sofern das auf die Internetpräsenz des Kunden entfallende Datentransfervolumen (Traffic) die mit dem Kunden vereinbarte monatliche Höchstmenge übersteigt, stellt der Anbieter dem Kunden den für das überschießende Volumen entfallenden Betrag gemäß der aktuellen Preisliste in Rechnung.

7) Der Kunde stellt sicher, dass die ihm vom Anbieter gestellten Ressourcen nicht für folgende Zwecke eingesetzt werden:
a) unbefugtes Eindringen in fremde Rechnersysteme (Hacking)
b) Behinderung fremder Rechnersysteme durch Versenden/Weiterleiten von Datenströmen und/oder E-Mails (Spam/Mail-Bombing)
c) Suche nach offenen Zugängen zu Rechnersystemen (Port Scanning)
d) Versenden von E-Mails zu Werbezwecken, sofern er nicht davon ausgehen darf, dass der Empfänger ein Interesse hieran hat (z.B. nach Anforderung oder vorhergehender Geschäftsbeziehung)
e) Fälschen von IP-Adressen, Mail- und Newsheadern sowie die Verbreitung von Viren

8) Sofern der Kunde gegen eine oder mehrere der genannten Verpflichtungen verstößt, ist der Anbieter zur sofortigen Einstellung aller Leistungen berechtigt. Schadenersatzansprüche bleiben vorbehalten.

 
§ 8 Preise und Zahlung
1) Der Anbieter stellt seine Leistungen, soweit sie nicht in einmaligen Service- oder Dienstleistungen bestehen, in jeweils vereinbarten, auf jeder Rechnung aufgeführten Abrechnungszeiträumen zur Verfügung. Die Entgelte für die zur Verfügung gestellten Leistungen werden jeweils zu Beginn des Abrechnungszeitraumes mit Rechnungsstellung fällig.
Der Kunde ist einverstanden, dass der Anbieter ihm Rechnungen und Mahnungen als pdf.-Datei an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse schickt. Er verpflichtet sich, diese E-Mail-Adresse regelmäßig hierauf zu überprüfen und Ausdrucke dieser Rechnungen zu seinen Unterlagen zu nehmen.

2) Sofern der Kunde nicht am Lastschriftverfahren teilnimmt, muss der Rechnungsbetrag spätestens am zehnten Tag nach Zugang der Rechnung auf dem in der Rechnung angegebenen Konto des Anbieters eingehen.

3) Mahnungen sind kostenpflichtig.

4) Sollte sich der Kunde länger als 30 Tage mit seinen fälligen Zahlungen in Verzug befinden, ist der Anbieter zur fristlosen Kündigung des Vertrags berechtigt. Schadensersatzforderungen bleiben unberührt.

5) Der Anbieter ist berechtigt, die vereinbarten Leistungen erst nach Eingang der vereinbarten Entgelte zur Verfügung zu stellen.

6) Der Anbieter ist, sofern der Vertrag auf unbestimmte Zeit geschlossen ist, berechtigt, die Preise jederzeit anzuheben. Eine solche Preiserhöhung hat er mindestens 8 Wochen vor Wirksamwerden per E-Mail anzukündigen. Dem Kunden steht dann ein außerordentliches Kündigungsrecht zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der neuen Preise zu. Übt der Kunde das Kündigungsrecht nicht aus, wird der Vertrag mit den neuen Konditionen fortgesetzt.

7) Gegen Forderungen des Anbieters kann der Kunde nur mit unwidersprochenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen. Entsprechendes gilt für die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts sowie der Einrede gemäß den § 639 Abs. 1 BGB und § 478 Abs. 1 BGB.

§ 9 Zahlungsmöglichkeiten für Internationale Kunden
Für von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Zahlungsmöglichkeiten kontaktieren Sie bitte Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

§ 10 Vertragsbeendigung, Kündigung
1) Die Parteien sind berechtigt, das gesamte Vertragsverhältnis wie auch einzelne Vertragsbestandteile (Webhosting, Domains) zum Ende des jeweils vereinbarten Abrechnungszeitraumes mit einer Frist von 4 Wochen zu kündigen.

2) Unberührt bleibt das Recht beider Parteien zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund. Ein wichtiger Grund liegt für den Anbieter insbesondere vor, wenn der Kunde
a) mit der Zahlung der Entgelte über einen Zeitraum von mehr als 30 Tagen in Verzug ist
b) schuldhaft und trotz Aufforderung gegen eine in diesen Geschäftsbedingungen vereinbarte Pflicht verstößt
c) trotz Abmahnung innerhalb angemessener Frist seine Internet-Präsenz nicht so umgestaltet, dass sie den in § 5 Abs. 5 aufgestellten Vorgaben genügt.

3) Bei  Beendigung des Vertrags vor Ende des Abrechnungszeitraumes hat der Anbieter Anspruch auf Zahlung des vollständigen auf den laufenden Abrechnungszeitraum entfallenden Entgelts.

4) Sofern der Kunde seine Domain nicht spätestens zum Kündigungstermin in die Pflege eines anderen Anbieters gestellt hat, ist Spacekoeln vom Kunden bevollmächtigt, die Domain im Namen des Kunden freizugeben oder die Domain künftig nach der jeweiligen Direktpreisliste der zuständigen Vergabestelle (z.B. DENIC) abzurechnen.

5) Kündigungen müssen schriftlich (per Brief oder Fax) erfolgen. 

§ 11 Vertragsdauer

Der Vertrag kommt mit der Annahmeerklärung von Spacekoeln oder der Inanspruchnahme der Leistung durch den Kunden zustande und, wenn nicht anders vereinbart, auf unbestimmte Zeit.

§ 12 Geltung und Änderung

1) Von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Auch die Abbedingung dieser Schriftformklausel bedarf der Schriftform.

2) Der Anbieter ist jederzeit berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern oder zu ergänzen. Der Kunde hat das Recht, einer solchen Änderung zu widersprechen. Widerspricht der Kunde den geänderten Bedingungen nicht innerhalb von 6 Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung, so werden diese entsprechend der Ankündigung wirksam. Der Anbieter weist seine Kunden schriftlich oder via E-Mail bei Beginn der Frist besonders darauf hin, dass die Änderungsmitteilung als akzeptiert gilt, wenn der Kunde ihr nicht innerhalb von 6 Wochen widerspricht.

§ 13 Urheberrechte, Lizenzvereinbarungen

1) Soweit der Anbieter im Rahmen einer Sondervereinbarung für den Kunden oder im Auftrag des Kunden für Dritte Internet-Präsenzen gestaltet, überträgt er dem Kunden, soweit nicht anders vereinbart, ein nicht-ausschließliches Nutzungsrecht an den erstellten Seiten für die Dauer des Vertragsverhältnisses.

2) Sofern der Anbieter dem Kunden Software zur Verfügung stellt (z.B. Betriebssysteme, Shop-Software), überträgt er dem Kunden ein nicht-ausschließliches Recht für die Dauer der Vertragslaufzeit. Im Übrigen gelten die Lizenzbestimmungen der jeweiligen Programmhersteller.

3) Sobald das Nutzungsrecht des Kunden endet (z.B. durch Beendigung des Vertrags), hat der Kunde alle Datenträger mit Programmen, eventuellen Kopien sowie alle schriftlichen Dokumentationen und Werbehilfen an den Anbieter zurückzugeben. Der Kunde löscht die Software in jeder Form von seinen oder angemieteten Rechnern, soweit er nicht gesetzlich zur längeren Aufbewahrung verpflichtet ist.

§ 14 Gewährleistung

1) Der Anbieter ist berechtigt, technische Anlagen und/oder Teile davon austauschen bzw. technische Änderungen vorzunehmen.

2) Der Kunde hat gemietete oder gelieferte Ware unverzüglich nach deren Ablieferung auf etwaige Mängel, Mengenabweichungen oder Falschlieferung zu untersuchen. Eine insgesamt oder in Teilen fehlerhafte Bereitstellung oder Lieferung hat er unverzüglich nach Entdeckung schriftlich anzuzeigen. Eventuelle Mängel sind darüber hinaus aussagekräftig, insbesondere unter Protokollierung angezeigter Fehlermeldungen, zu dokumentieren. Der Kunde ist verpflichtet, vor Anzeige des Mangels zunächst eine Problemanalyse und Fehlerbeseitigung nach dem Bedienerhandbuch oder anderweitig vom Anbieter dafür zur Verfügung gestellten Dokumentationen durchzuführen. Die Anzeigefrist beträgt für Mängel, die bei der nach Art der Ware gebotenen sorgfältigen Untersuchung erkennbar waren, längstens eine Woche. Sonstige Mängel sind unverzüglich nach ihrer Entdeckung anzuzeigen. Ist der Kunde Kaufmann und versäumt er die unverzügliche, frist- oder formgerechte Anzeige des Mangels, gilt die Ware in Ansehung dieser Mängel als genehmigt.

3) Soweit eine ordnungsgemäß erstattete Mängelanzeige begründet ist, liefert der Anbieter kostenlos Ersatz. Der Anbieter ist berechtigt, nach seiner Wahl statt der Lieferung von Ersatzware nachzubessern. Der Anbieter ist verpflichtet, sein Wahlrecht spätestens 10 Tage nach Zugang der Mängelanzeige bei dem Anbieter auszuüben. Andernfalls geht das Wahlrecht auf den Kunden über. Schlägt die Nachbesserung oder Ersatzlieferung fehl, ist der Kunde nach seiner Wahl berechtigt, die Rückgängigmachung (Wandelung) des Vertrages oder entsprechende Herabsetzung des vereinbarten Preises (Minderung) zu verlangen.

4) Der Kunde muss im Rahmen der Gewährleistung gegebenenfalls einen neuen Programm-/Entwicklungsstand übernehmen, es sei denn, dies führt für ihn zu unangemessenen Anpassungs- und Umstellungsproblemen.

5) Der Kunde hat den Anbieter bei einer möglichen Mängelbeseitigung nach Kräften zu unterstützen. Der Kunde hat vor einer Fehlerbeseitigung, insbesondere vor einem Maschinenaustausch, Programme, Daten und Datenträger vollständig zu sichern, erforderlichenfalls zu entfernen.

6) Der Anbieter weißt darauf hin, dass es nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht möglich ist, Hard- und Software so zu erstellen, dass sie in allen Anwendungskombinationen fehlerfrei arbeitet oder gegen Manipulation durch Dritte geschützt werden kann. Der Anbieter garantiert nicht, dass vom Anbieter eingesetzte oder bereitgestellte Hard- und Software den Anforderungen des Kunden genügen, für bestimmte Anwendungen geeignet ist, ferner, dass diese absturz-, fehler- und virusfrei ist. Der Anbieter gewährleistet gegenüber dem Kunden nur, dass vom Anbieter eingesetzte oder bereitgestellte Hard- und Software zum Überlassungszeitpunkt, unter normalen Betriebsbedingungen und bei normaler Instandhaltung im Wesentlichen gemäß Leistungsbeschreibung des Herstellers funktioniert. Für bekannte Fehler seitens des Herstellers übernimmt der Anbieter keine Gewährleistung.

§ 15 Haftungsbeschränkung
1) Der Anbieter haftet gleich aus welchem Rechtsgrund nur nach Maßgabe der nachfolgenden Regelungen.
 
2) Der Anbieter haftet bei Vorsatz sowie bei Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft für alle darauf zurückzuführenden Schäden nach den gesetzlichen Vorschriften.

3) Bei grober Fahrlässigkeit haftet der Anbieter nach den gesetzlichen Vorschriften, bei Vermögensschäden jedoch maximal in Höhe der in § 7 Abs. (2) TKV niedergelegten Höchstsätze (z. Zt. 1.000,-- EUR).

4) Die Haftung für alle übrigen Schäden, insbesondere Folgeschäden, mittelbare Schäden oder entgangenen Gewinn, ist ausgeschlossen.

5) Soweit die Haftung des Anbieters ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung der Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters.

§ 16 Datenschutz
1) Der Anbieter weist gemäß § 33 BDSG darauf hin, dass personenbezogene Daten (Bestandsdaten) und andere Informationen, die sein Nutzungsverhalten (Verbindungsdaten) betreffen (z.B. Zeitpunkt, Anzahl und Dauer der Verbindungen, Zugangskennwörter, Up- und Downloads), vom Anbieter während der Dauer des Vertragsverhältnisses gespeichert werden, soweit dies zur Erfüllung des Vertragszwecks, insbesondere für Abrechnungszwecke, erforderlich ist. Der Kunde erklärt sich mit der Speicherung einverstanden. Die erhobenen Bestandsdaten verarbeitet und nutzt der Anbieter auch zur Beratung seiner Kunden, zur Werbung und zur Marktforschung für eigene Zwecke und zur bedarfsgerechten Gestaltung seiner Leistungen. Der Kunde kann einer solchen Nutzung seiner Daten widersprechen.

2) Der Anbieter verpflichtet sich, dem Kunden auf Verlangen jederzeit über den gespeicherten Datenbestand, soweit er ihn betrifft, vollständig und unentgeltlich Auskunft zu erteilen. Der Anbieter wird weder diese Daten noch den Inhalt privater Nachrichten des Kunden ohne dessen Einverständnis an Dritte weiterleiten. Dies gilt nur insoweit nicht, als der Anbieter gesetzlich verpflichtet ist, Dritten, insbesondere staatlichen Stellen, solche Daten zu offenbaren oder soweit international anerkannte technische Normen dies vorsehen und der Kunde nicht widerspricht.

3) Der Anbieter weist den Kunden ausdrücklich darauf hin, dass der Datenschutz für Datenübertragungen in offenen Netzen wie dem Internet nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht umfassend gewährleistet werden kann. Der Kunde weiß, dass der Anbieter das auf dem Webserver gespeicherte Seitenangebot und unter Umständen auch weitere dort abgelegte Daten des Kunden aus technischer Sicht jederzeit einsehen kann. Auch andere Teilnehmer am Internet sind unter Umständen technisch in der Lage, unbefugt in die Netzsicherheit einzugreifen und den Nachrichtenverkehr zu kontrollieren. Für die Sicherheit der von ihm ins Internet übermittelten Daten trägt der Kunde deshalb selbst Sorge.

§ 17 Freistellung

Der Kunde verpflichtet sich, den Anbieter im Innenverhältnis von allen etwaigen Ansprüchen Dritter freizustellen, die auf rechtswidrigen Handlungen des Kunden oder inhaltlichen Fehlern der von diesem zur Verfügung gestellten Informationen beruhen. Dies gilt insbesondere für Urheber-, Datenschutz- und Wettbewerbsrechtsverletzungen.

§ 18 Anwendbares Recht, Gerichtsstand

1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

2) Gerichtsstand ist Köln.

§ 19 Schlussbestimmungen
1) Alle Erklärungen des Anbieters können auf elektronischem Weg an den Kunden gerichtet werden.

2) Übernimmt eine andere Gesellschaft die Tätigkeit des Anbieters und bietet diese Gesellschaft dem Kunden einen Vertrag an, der einem mit dem Anbieter geschlossenen Vertrag entspricht, so kann der Kunde den bestehenden Vertrag fristlos kündigen.

3) Sollte eine Bestimmung dieser Vertragsbedingungen unwirksam sein oder werden oder sollte der Vertrag eine ausfüllungsbedürftige Lücke enthalten, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung oder der Lücke tritt eine dem wirtschaftlichen Zweck der Vereinbarung nahekommende Regelung, die von den Parteien vereinbart worden wäre, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten.

Dienstleistung

space.koeln ist ein Internet-Hosting-Unternehmen, d.h. space.koeln registriert sowohl für Geschäfts- als auch für Privatkunden weltweit Domains und bieten kostengünstigen Webspace an. Bei diesem sog. Shared Hosting teilen sich mehrere Kunden einen Server, der von uns zur Verfügung gestellt und administriert wird. Je nach Angebot, vom "kleinsten" Basis Account bis zum "stärksten" Premium Account, erhalten Kunden auf dem Server den gewünschten Speicherplatz, um die Daten und Internetseiten auf ihrer Homepage ablegen zu können.

Impressum

www.spacekoeln.de

Dienstanbieter im Sinne von § 5 TMG:

Florian Kimmerl
Hardefuststr. 15
50667 Köln
Deutschland

Tel.: +49 221 382733
Fax: +49 3212 5466375

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Geschäftsführer: Florian Kimmerl

  •   Köln, Deutschland
  •   (221) 382733
  •   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über space.koeln

Support

Newsletter

Um unseren Newsletter zu empfangen, melden Sie sich einfach mit Ihren persönlichen Daten an.